Haus SeiteDie Letzke Schlacht Des Teufels - RückblickDie Letzke Schlacht Des Teufels - Vorwort des HerausgebersBroschüreAnordnung Nun bei post Oder Kreditkarte

SIEHE AUCH: REZENSIONEN
KOMMENTARE


EMPFEHLUNGEN VON KATHOLISCHEN PRIESTERN AUF DER GANZEN WELT:


  Rev. Charles Fiore   Rev. Ed, Canada
  P. Louis, E.U.A.   P. Augustine, Australien
  Monsignore John, E.U.A.

  Rev. Bartley F. Schmitz, Taïwan


Die letzte Schlacht des Teufels

Die letzte Schlacht des Teufels ist die Geschichte von Schester Lucia von Fatima, die von der Warnung der Muttergottes erzählt, dass der "Teufel in der Stimmung ist für eine Entscheidungsschlacht," wie es in der "Feindschaft" von Genesis 3:15 vorausgesagt ist, mit "der in Licht gekleideten Dame."

Die Autoren der, hier revidierten und zusammengefassten Artikel behaupten, dass wir uns mitten in einer grossen Apostasie befinden: diesem letzten Konflikt für unsere Seelen. Die Evidenz in diesem Buch zeigt, dass das jetzt der Fall ist und es die Substanz des dritten Geheimnisses ist, das von den Päpsten der letzten vierzig Jahre, seit 1960 unterdrückt wurde und von Angelo Kardinal Sodano am 13. Mai 2000, anlässlich der Seligsprechung von Jacinta und Francisco Marto, und dann von Josef Kardinal Ratzinger am 26. Juni 2000, abgetan wurde.

Dieses Buch ist Pflichtlektüre, vor allem für diejenigen, die es nicht schaffen, den direkten Zusammenhang zwischen dem dritten Geheimnis und der spirituellen Verarmung der Kirche im Millennium zu sehen und mit den gegenwärtigen katastrophalen menschlichen Ereignissen, den verdunkelten Intellekten, der moralischen Indifferenz des Klerus, der Politiker und der zahlreichen Gläubigen, angesichts des übermenschlichen Übels, das von Gottes Gegner, dem Seelentöter, unter uns losgelassen ist.

Rev. Charles Fiore

Die letzte Schlacht des Teufels

Danke für Ihr Buch Die letzte Schlacht des Teufels, das ich gerade ausgelesen habe. Dieses letzte Buch präsentiert uns wieder das höchste Kaliber akademischer Nachforschung. Fr. Kramer hat sich sehr viel Mühe gegeben, objektiv, genau und dennoch so liebevoll zu sein, wie es unter den Umständen möglich ist, obwohl der Zweck war, den Kampf direkt in den Vatikan hineinzutragen, indem er die Namen der vier Kardinäle nennt, die man wirklich der Anklagepunkte, die er vorträgt, für schuldig sprechen kann. Zusammen mit Tausenden anderer "kleiner Leute," die in Tausenden Pfarren weltweit verstreut sind, habe ich auch den guten Kampf gekämpft, seit die Veränderungen mit dem Zweiten Vatikanum begonnen haben und keiner von uns hat irgend einen Erfolg gehabt. Niemals, jemals, ist in diesen vergangenen vierzig Jahren irgend ein Bischof oder ein Papst zu unserer Verteidigung oder zu unserer Rettung gekommen, daher bin ich auch realistisch, wenn ich in der nächsten Zukunft kein solchartiges Wunder erwarte.

Heute sehen wir nicht der Häresie ins Gesicht, sondern einer fast völligen Apostasie! Die gewaltige Mehrheit der Katholiken heute suchen überhaupt nicht nach der Wahrheit, einfach weil sie so weit der Gehirnwäsche unterzogen wurden, das was Gott von ihnen will entweder nicht zu wissen oder sich darum nicht zu kümmern.

Die Bischöfe fürchten sich, die Parteilinie zu durchbrechen, denn sie wissen, dass sie leicht dafür vernichtet werden können. Das gilt umsomehr für jeden Priester, der diese Linie verlässt. Man kann ja sehen, wie sicher die Position der Bischöfe in Kanada/Amerika ist, denn nicht einer musste wegen des homo/pedophilen Skandals zurücktreten.

Was die Bischöfe angeht, so ist es nicht wahrscheinlich, dass sie sich wegen Fatima Sorgen machen, bis Gott endlich seine schreckliche Bestrafung bringt. Heilige Maria, Muttergottes, bitte für uns Sünder!

Rev. Ed, Canada

Die letzte Schlacht des Teufels

Fr. Kramers Exposé des "grossen Verbrechens... begangen gegen die katholische Kirche und die ganze Welt" durch die Weigerung, Russland dem Unbefleckten Herzen Mariae zu weihen, während man wissentlich und willentlich das dritte Geheimnis von Fatima unterdrückt, ist streng methodisch. Fr. Kramer formt sein Buch als legale Anklageschrift mit der Beschreibung des Verbrechens, nennt die verdächtigen Täter, ihre Motive, ihre Verteidigung ihrer Handlungen und die verheerenden Folgen die bereits das Resultat ihres Verbrechens sind und die sich weiterhin vertiefen werden, wenn das Verbrechen nicht wiedergutgemacht wird.

Dieses Buch ist gnadenlos. Aber das Verbrechen ist ja auch unermesslich. Das Buch leiht seine Stimme dem Ärger und der Enttäuschung der Gläubigen über das Versagen des Heiligen Stuhles, Russland so der Muttergottes zu weihen, wie sie es verlangt hatte. Es ist eine Darstellung der vielen angeblichen Weihen, die stattgefunden haben. Weiter ist es eine ernste Verurteilung des Versagens, das letzte Geheimnis von Fatima so zu veröffentlichen, wie die Muttergottes es verlangt hatte und es bietet eine beklemmende Auflistung der traurigen und düsteren Konsequenzen, gegenwärtig und noch ausstehend, für die Unterlassung der Weihe und der Veröffentlichung.

Das Buch ist in seiner Aufklärung der Zukunft ernüchternd. Dennoch stärkt es den Glauben und die Hoffnung auf den eventuellen Triumph des Unbefleckten Herzens über den Bösen und seine Handlanger.

Es sollte ohne Zögern veröffentlicht und weit verbreitet werden. Sicherlich sollten Exemplare an die Hierarchie der Kirche in den USA und ausserhalb geschickt werden, vor allem aber an den Heiligen Vater selbst.

P. Louis, USA

Die letzte Schlacht des Teufels

Ich möchte Ihnen danken für die Zusendung der beiden Exemplare von Fr. Kramers Buch Die letzte Schlacht des Teufels.

Meine schlechte Sicht macht es mir fast unmöglich etwas zu lesen. So bat ich also einen Freund, mir das Buch vorzulesen. Aber ich muss sagen, dass ich jeden Moment genossen habe, obwohl mein Zorn durch das Benehmen dieser Lumpen im Vatikan ständig erregt wurde.

Ja, Fr. Kramer hat wunderbare Arbeit mit der Produktion dieses Buches geleistet und man muss ihm gratulieren. Meiner Meinung nach sollte dieses Buch so rasch wie möglich veröffentlicht werden, ohne ein Wort zu ändern.

Ich lege 1000 $ bei, um bei der Veröffentlichung dieses Buches zu helfen.

P. Augustin, Australien

Die letzte Schlacht des Teufels

[Die letzte Schlacht des Teufels] zeigt die wichtigsten Aspekte, was den Angriff auf Gott, Kirche und Maria angeht.

Schicken Sie Auszüge oder Exemplare des Buches an Bischöfe und Priester, die nichts über Fatima wissen, besonders die in der orthodoxen Kirche.

Es ist nötig, dass man die Orthodoxen etwas über Fatima wissen lässt, da sie sich im Auge des Orkans befinden. Aber ihre Liebe zu Maria ist echt und sie könnten die Lösung sein für die Verbreitung der Botschaft.

Monsignore John, USA

Die letzte Schlacht des Teufels

Lass die Wahrheit siegen.

Rev. Bartley F. Schmitz, Taïwan

 

Bestellen Sie Die letzte Schlacht des Teufels:

Order On-Line Now Get The Printable Order Form
Bestellen Sie
On-line:
Rufen Sie Mail Order

Benützen Sie Ihre Kreditkarte für eine rasche Zustellung.

At: 1-800-954-8737 und wir werden uns freuen, Ihre Kreditkarte anzunehmen.

Klicken Sie hier, um das Bestellformular zusammen mit Ihrem Scheck oder Überweisung an uns zu senden.